Das Forschungskolleg Humanwissenschaften: Veranstaltungen

Dienstag, 20.05.2014 - Freitag, 29.08.2014
Foyer des Forschungskolleg Humanwissenschaften

Historisches Kolleg im Forschungskolleg Humanwissenschaften
Ausstellung

Radierungen von Aloys Wach: »Ein Totentanz von 1914«

Der Maler Aloys Wach (1892‒1940) gibt in seinem 1916/17 entstandenen Radierungszyklus »Ein Totentanz von 1914« Einblick in die Grauen des Ersten Weltkrieges, der »Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts«. Seine Bilder sind Zeugnisse kritischer Stimmen zum Krieg, die ‒ inmitten der Euphorie, die viele der Zeitgenossen nach der Mobilmachung zeigten ‒ leider viel zu oft untergegangen sind.

Der »Totentanzzyklus« Wachs ist im Foyer des Forschungskolleg Humanwissenschaften bis Ende August täglich (Montag-Freitag, 9 Uhr bis 16 Uhr) zu besichtigen. Die ausgestellten Werke werden freudnlicherweise zur Verfügung gestellt von Herrn Günther Bock, Frankfurt am Main.

Die Arbeit des Historischen Kollegs wird aktuell gefördert von der Dagmar-Westberg-Stiftung und der Stadt Bad Homburg.

Zurück zum Veranstaltungskalender