Das Forschungskolleg Humanwissenschaften: Veranstaltungen

Dienstag, 25.06.2019, 19:00 Uhr
Ort: Forschungskolleg Humanwissenschaften der Goethe-Universität; Am Wingertsberg 4, 61348 Bad Homburg v. d. Höhe

Forschungskolleg Humanwissenschaften und Deutsch-Französisches Institut für Geschichts- und Sozialwissenschaften, Frankfurt/Main
Vortragsreihe »EuropaDialoge/Dialogues d'Europe«

Bénédicte Zimmermann (École des Hautes Études en Sciences Sociales Paris)
»Die Herstellung von ›Vertrauen‹ in französischen und deutschen Arbeitsbeziehungen«

Über den Vortrag
Wenn französische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer über ihre Arbeit und Arbeitsbeziehungen befragt werden, dann sprechen sie ‒ anders als die deutschen Kolleginnen und Kollegen ‒ spontan eher von Vertrauen bzw. Misstrauen. Warum ist das so? Aufbauend auf eine vergleichende empirische Studie an deutschen und französischen Standorten multinationaler Firmen unterscheidet Zimmermann in ihrem Vortrag zwischen »instituiertem« und »prozessualem« Vertrauen, um so die Unterschiede zwischen deutschen und französischen Betrieben zu analysieren.

Zur Rednerin
Bénédicte Zimmermann ist Professorin für Soziologie an der Ecole des hautes études en sciences sociales in Paris und Permanent Fellow am Wissenschaftskolleg in Berlin. Zu ihren Publikationen zählen unter anderem Ce que travailler veut dire. Une sociologie des capacités et des parcours professionnels (Paris, Economica, 2. Auflage, 2014) und Ein soziales Europa als Herausforderung (hg. mit K. Fertikh und H. Wieters, Frankfurt a. M., Campus, 2018).

Einführung und Moderation
Professor Pierre Monnet (Leiter des IFRA und Studiendirektor für mittelalterliche Geschichte an der EHESS Paris)

Vortragsreihe EuropaDialoge/Dialogues d‘Europe
Die Vortragsreihe EuropaDialoge/Dialogues d’Europe wird vom Forschungskolleg Humanwissenschaften der Goethe-Universität und dem an der Goethe-Universität angesiedelten Deutsch-Französischen Institut der Geschichts- und Sozialwissenschaften – Institut Franco-Allemand de Sciences Historiques et Sociales gemeinsam veranstaltet und von Professor Sandra Eckert, Professor Matthias Lutz-Bachmann und Professor Pierre Monnet wissenschaftlich geleitet. Referent*innen der Reihe seit Oktober 2014: Hannes Androsch (Wien), Christophe Arend (Paris), Bruno Cautrès (Paris), Corine De-france (Paris), Sandra Eckert (Frankfurt am Main), Étienne François (Berlin), Udo Di Fabio (Bonn), Ulrike Guérot (Krems), Tim Guldimann (Zürich/Berlin), Christian Ehler (Straßburg), Franz Fischler (Innsbruck), Otmar Issing (Frankfurt am Main), Michèle Knodt (Darmstadt), Hans-Helmut Kotz (Frankfurt am Main), Jan Pieter Krahnen (Frankfurt am Main), Johannes Lindner (Frankfurt am Main), Hans-Jürgen Lüsebrink (Saarbrücken), Ulrike Lunacek (Wien/Straßburg), Thomas Maissen (Paris), Hélène Miard-Delacroix (Paris), Lucia Puttrich (Wiesbaden), Thomas Piketty (Paris), Ulrich Pfeil (Metz), Daniel Röder (Frankfurt am Main), Sigrid Roßteutscher (Frankfurt am Main), Gisèle Sapiro (Paris), Jean-Frédéric Schaub (Paris), Wolfgang Schüssel (Wien), Sandra Seubert (Frankfurt am Main), Rudolf Steinberg (Frankfurt am Main), Ingeborg Tömmel (Osnabrück), Michael Werner (Paris), Michel Wieviorka (Paris), Heinz Wismann (Paris).




Um Anmeldung wird gebeten: info@forschungskolleg-humanwissenschaften.de

Zurück zum Veranstaltungskalender