Das Forschungskolleg Humanwissenschaften: Veranstaltungen

Montag, 06.12.2010, 18:00 Uhr
Vortragsraum im Kolleggebäude

Veranstaltungsreihe »Warenästhetik. Neue Perspektiven auf Konsum, Kultur und Kunst« (IV)
Öffentlicher Vortrag

Thomas Wegmann
»Über Versprechen schreiben. Zur Zeitstruktur des Konsums in der Erzählliteratur«

Thomas Wegmann (PD an der Humboldt-Universität Berlin am Institut für Literaturwissenschaft, 2010 Vertretungsprofessur an der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald)

Information: Prof. Heinz Drügh (Druegh@lingua.uni-frankfurt.de)

rnrnAnmeldung erbeten (Andreas Reichhardt, a.reichhardt@forschungskolleg-humanwissenschaften.de, Tel.: 06172-13977-16, Fax: 06172-13977-29)

rnrnZum Vortrag
rnrn

Thomas Wegmann, geb. 1962, arbeitet als Privatdozent für Neuere Deutsche Literatur und Literaturtheorie an der Berliner Humboldt-Universität. Er ist einer der renommiertesten Kenner der Schnittstelle von Literatur und Ökonomie. Zu diesem Thema hat er zwei große Studien verfasst: »Tauschverhältnisse. Zur Ökonomie des Literarischen und zum Ökonomischen in der Literatur von Gellert bis Goethe«, in der er die Verwobenheit von Literatur und Ökonomie mit Blick auf die Literatur des achtzehnten Jahrhunderts diskutiert, sowie »Dichtung und Warenzeichen: Zur Beobachtung und Bearbeitung von Reklame im literarischen Feld 1850 – 2000«, in der er den Input untersucht, den die mit der industriellen Revolution expandierende Reklamekultur für literarische Darstellungsweisen bedeutet.

rnrn

In seinem Vortrag am Forschungskolleg geht er von der Prämisse aus, dass Konsumakte nicht nur in der Gegenwart stattfinden, sondern komplexe Prozesse darstellen, in denen sich Versprechen und Begehren, Präsenz und Absenz, Reales und Imaginäres überlagern. Seit Gustave Flaubert mit Madame Bovary die vielleicht berüchtigtste europäische Verbraucherin um 1850 kreierte, interessiert sich die Literatur für das Narrations- und Reflexionspotenzial des Konsums: für die Frage nach dessen emotionalen, sozialen und ökonomischen Komponenten.



Zurück zum Veranstaltungskalender