Das Forschungskolleg Humanwissenschaften: Veranstaltungen

Mittwoch, 09.03.2016, 10:30-17:30 Uhr
Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend (Grüneburgplatz 1, 60323, Frankfurt), Casino, Renate-von-Metzler-Saall

Stiftung Datenschutz, Forschungskolleg Humanwissenschaften
Symposium

Matthias Lutz-Bachmann (Forschungskolleg Humanwissenschaften),
Frederick Richter (Stiftung Datenschutz) et al.
»Privatheits- und Datenschutzkulturen in Europa und USA«



Hintergrund und Fokus:
Der »Datenschutz« betrifft in erster Linie den Schutz der Privatsphäre des Menschen. Zum Jahreswechsel soll die europäische Datenschutzgrundverordnung beschlossen werden, welche unter anderem die europaweite Vereinheitlichung der Datenschutzregelungen zum Ziel hat. Doch bevor man über eine europaweite rechtliche Umsetzung der Grundverordnung nachdenkt, liegt es auf der Hand, zu fragen, was eigentlich unter der »Privatheit«, bzw. der »informationellen Selbstbestimmung« in einzelnen europäischen Ländern und (wegen einer enormen Verflechtung im IT-Bereich) den Vereinigten Staaten verstanden wird. Reden wir über denselben Schutzgut, wenn wir über die Privatsphäre sprechen? Besteht hier womöglich eine Diskrepanz in den Privatheits- und Datenschutzkulturen? Welchen Wert wird der informationellen Selbstbestimmung in einzelnen EU-Mitgliedsstaaten und den USA beigemessen? Wie wird das Verhältnis zwischen der Privatsphäre des Individuums und den hoheitlichen Befugnissen des Staates gesehen?

Das Symposium findet in englischer Sprache statt.

Schedule:

10:30 Welcome
Prof. Dr. Dr. Matthias Lutz-Bachmann (Director, Institute for Advanced Studies in the Humanities of Goethe University),
Frederick Richter, LL.M. (Director, German Foundation for Privacy and Data Protection)


11:05 Welcoming Speech - »Der Staat Hessen – Geburtsort des Datenschutzrechts«
Dr. Wilhelm Kanther (Head of the Legal Department, Hessian Ministry of the Interior and Sports)

Session I: »International Perceptions of Data Privacy: Differences and Similarities«

11.15 The German Perspective
Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch (Data Protection Officer of the State of Hesse, Wiesbaden)

11.30 The French Perspective
Prof. William Gilles, LL.D. (President, Institut du Monde et du Développement – IMODEV, Paris)

11.45 The Estonian Perspective
Ivar Tallo (Founder, e-Governance Academy Foundation, Tallinn)

12.15 The American Perspective
Prof. Marc Rotenberg, (President, Electronic Privacy Information Center – EPIC, Georgetown University Law Center, Washington, DC)

12.30 Panel Discussion

Session II: »Public Privacy? – Shift of Borders and the implications of digitization«

14.15 Privacy as a Value for Democratic Societies
Prof. Dr. Beate Roessler (University of Amsterdam)

14.45 Posting Your Children's Pictures on Social Media - On Autonomy and Choice in a Publicly Private Realm
Prof. Dr. Oliver Zöllner (Institute for Digital Ethics – IDE, Stuttgart Media University)

15.15 [individual title]
N.N.

Session III: »Perspectives on National Policies«

16.05 German Expectations
Prof. Niko Härting (HÄRTING Rechtsanwälte)

16.15 European Solutions
Dr. Alexander Dix (European Academy for Freedom of Information and Data Protection)

16.25 American Proposals
Prof. Dr. Henry Farrell (George Washington University)

16.35 Panel Discussion

17.20 Closing Remarks

17.30 Get Together

Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung
Anmeldung: event@stiftungdatenschutz.org
Die Anmeldefrist endet am 1. März.

Zurück zum Veranstaltungskalender