The Forschungskolleg Humanwissenschaften: Events

Monday, 07 June 2021, 19:00
Forschungskolleg Humanwissenschaften, Am Wingertsberg 4, 61348 Bad Homburg, Lecture room

Forschungskolleg Humanwissenschaften of Goethe University
Book launch

Dorothea Wippermann (Goethe University), Johnny Erling (journalist)
The Forschungskolleg Humanwissenschaften presents: Dorothea Wippermann and her new book: »Richard Wilhelm. Der Sinologe und seine Kulturmission in China und Frankfurt«


Das Buch

Richard Wilhelm (1873–1930) ging 1899 als protestantischer Missionar nach Tsingtau im »Deutschen Schutzgebiet Kiautschou«. Er hat – wie er selbst schrieb – nie einen Chinesen getauft, studierte konfuzianische und daoistische Klassiker und übersetzte sie ins Deutsche. 1924 kam er nach Frankfurt, gründete das China-Institut und wurde erster Professor für Sinologie an der jungen Universität. Der Theologe, der unterstützt von chinesischen Gelehrten seine sinologischen Kenntnisse erworben hatte, lehrte von 1922 bis 1924 deutsche Literatur und Philosophie an der Peking-Universität.

Wilhelm hat mit seinen Übersetzungen deutschen Intellektuellen und Bildungsbürgern seiner Zeit die chinesische Kultur und Philosophie nahegebracht und ein positives Chinabild befördert. Noch heute gibt der Kulturvermittler Wilhelm nachdenkenswerte Impulse für die Ausein-andersetzung mit dem modernen China und bringt Deutsche und Chinesen zur gemeinsamen Reflexion der gegenseitigen Beziehungen zusammen. – Das Buch ist im August 2020 im SocietätsVerlag in der Biographienreihe der Goethe-Universität »Gründer, Gönner und Gelehrte« erschienen.

Im Gespräch

Prof. Dr. Dorothea Wippermann war von 2001 bis März 2020 Professorin für Sprache und Kultur Chinas an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Zu ihren fachlichen Schwerpunkten gehören die chinesisch-westliche Transkulturalität und die chinesisch-deutsche Übersetzung. Seit 2004 beschäftigt sie sich mit Richard Wilhelm, ihrem berühmten Vorgänger in der Frankfurter Sinologie.

Johnny Erling studierte Sinologie und Volkswirtschaftslehre in Frankfurt und an der Peking-Universität. 1980 bis 1982 war er Lektor am Pekinger Marx-Engels-Institut. Von 1985 bis 1990 war er Korrespondent der »Frankfurter Rundschau«, von 1997 bis 2019 Korrespondent für »Die Welt« und den »Standard« in Peking.

Teilnahme und Anmeldung
Teilnahme vor Ort
Unter Berücksichtigung der aktuellen, im Hochtaunuskreis geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie bitten wir Sie, folgende Hinweise für die Teilnahme vor Ort zu beachten:

  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich per Email an: anmeldung@forschungskolleg-humanwissenschaften.de. Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung.
  • Bitte tragen Sie eine medizinische Maske (OP- oder FFP2)
  • Sollten Sie nicht vollständig geimpft oder genesen sein, weisen Sie bitte einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest vor. Eine Übersicht über Testmöglichkeiten in Bad Homburg finden Sie hier.
  • Eine Kontaktdatenerfassung ist erforderlich (per Formular beim Einlass)

    Anfahrt
    Wegen der Vorbereitungen für das Bad Homburger WTA Tennisturnier ist der Parkplatz des Kollegs gesperrt. Bei Anfahrt mit dem Pkw können Sie das Casino-Parkhaus (Einfahrt über den Weinbergsweg) nutzen.

    Die Reihe

    Wissenschaftliche Bücher − besonders Monographien, die sich einem einzigen Gegenstand widmen − sind zumeist das Ergebnis jahrelangen Forschens, Reflektierens und Schreibens. Die Reihe »Das Forschungskolleg Humanwissenschaften stellt vor: …« möchte diese Bücher in der Öffentlichkeit bekannt machen und diskutieren. Daher lädt das Kolleg in regelmäßigen Abständen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Rhein-Main-Universitäten ein, um über ihr Buch, dessen Hintergründe sowie die Fragen, die sie zu diesem Werk motivierten, zu sprechen.
    Die Gesprächsreihe wird von Professor Dr. Dr. Matthias Lutz-Bachmann, dem Direktor des Forschungskollegs Humanwissenschaften, geleitet.




    Back to calendar of events