The Forschungskolleg Humanwissenschaften: Events

Wednesday, 04 November 2020, 19:00
Forschungskolleg Humanwissenschaften, Am Wingertsberg 4, 61348 Bad Homburg, Lecture room

Forschungskolleg Humanwissenschaften der Goethe-Universität und Institut franco-allemand/IFRA in Frankfurt am Main
Online-Vortrag/Vortragsreihe »Perspektiven der Sozialdemokratie in Europa«

Hans-Jürgen Puhle (Goethe-Universität)
»Was kommt nach den ›Volksparteien‹? Zum Strukturwandel von Parteien, Öffentlichkeit und Demokratie«

Video
Please find the recording of the event here.

Der Referent

Hans-Jürgen Puhle ist Professor em. für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Vergleichende Analyse liberaldemokratischer Systeme und Demokratietheorie an der Goethe-Universität. Von 1975 bis 2010 war er Mitherausgeber der Zeitschrift Geschichte und Gesellschaft. Sein Buch »Protest, Parteien, Interventionsstaat. Organisierte Politik und Demokratieprobleme im Wandel« (Vandenhoeck und Ruprecht, 2015) beleucht exemplarisch u.a. Entwicklung und Wandel politischer Akteure, Prozesse und Systeme, Probleme von Regimewechsel, Demokratisierung und Demokratiedefekten, Mechanismen von Nationalismus und Populismus, Transformationstendenzen repräsentativer Demokratien sowie zentrale Charakteristika der unterschiedlichen Entwicklungswege verschiedener Gesellschaften.


Registration and participation:

Please register in advance so that we may send you the registration details for the online discussion. (anmeldung@forschungskolleg-humanwissenschaften.de).

Die Vortragsreihe: »Perspektiven der Sozialdemokratie in Europa«

In ganz Europa verlieren die sozialdemokratischen und die demokratischen sozialistischen Parteien seit einigen Jahren auf dramatische Weise an Zustimmung bei den Wählern. Zugleich konnten in vielen Ländern neue politische Bewegungen, häufig rechtspopulistische Parteien, große Stimmengewinne erzielen. Diese Entwicklung hat in jedem Land unterschiedliche historische, kulturelle, gesellschaftliche und politische Gründe. Dennoch liegen ihr auch gemeinsame oder ähnliche Ursachen und übergreifende Trends zugrunde.

Die Vortragsreihe analysiert in einer vergleichenden Perspektive die Gründe, die zu diesen Entwicklungen geführt haben. Sie wird auch der Frage nachgehen, ob insbesondere das transnationale Zusammenwirken innerhalb der Europäischen Union für die Sozialdemokratie die Chance bietet, zu einer neuen Rolle und Stärke zu gelangen. Angesichts der aktuellen Herausforderungen der parlamentarischen Demokratie scheint diese Frage für die anderen demokratischen Parteien und Bewegungen in Europa ebenfalls von großer Bedeutung zu sein.

Die Reihe wird wissenschaftlich geleitet von

Matthias Lutz-Bachmann
Direktor des Forschungskollegs Humanwissenschaften, Professor für Philosophie, Goethe-Universität

Pierre Monnet
Leiter des Institut Franco-Allemand de Sciences Historiques et Sociales (IFRA), Studiendirektor an der EHESS in Paris, Professor für Mittelalterliche Geschichte, Goethe-Universität

Hans-Jürgen Puhle
Professor em. für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Vergleichende Analyse liberaldemokratischer Systeme und Demokratietheorie, Goethe-Universität

Back to calendar of events