The Forschungskolleg Humanwissenschaften: Events

Wednesday, 12 February 2020, 19:00
Venue: Forschungskolleg Humanwissenschaften der Goethe-Universität; Am Wingertsberg 4, 61348 Bad Homburg v. d. Höhe

Forschungskolleg Humanwissenschaften und Deutsch-Französisches Institut für Geschichts- und Sozialwissenschaften, Frankfurt/Main
Evevning Leture - Lecture series »EuropaDialoge/Dialogues d'Europe«

Ulrike Guérot (Donau-Universität Krems)
»Europäische Zukunftskonferenz. Beschäftigungstherapie oder Europäischer Gestaltungswille?«

Audio
Please find the recording of the event here.


About the lecture
Am 9. Mai 2020 ‒ 70 Jahre nach der Schumann-Erklärung zur Zusammenlegung der deutschen und französischen Kohle- und Stahlproduktion in der EGKS ‒ soll die »Europäische Zukunftskonferenz« ins Leben gerufen werden. Dabei geht es um die Ausgestaltung der politischen und sozialen Integration Europas. In einem ersten Schritt soll eine groß angelegte Befragung der Bürgerinnen und Bürger zur Zukunft Europas stattfinden; die formalen Eckpunkte dafür werden derzeit in Brüssel ausgearbeitet. Kritiker der EU-Zukunftskonferenz betonen, dass bereits ausreichende Daten ‒ z.B. die Daten des Eurobarometers ‒ vorliegen, die Auskunft darüber geben, welche Aufgaben die EU zu ihrer Weiterentwicklung in Angriff nehmen müsse. Sie befürchten, dass die auf zwei Jahre angelegte Befragung vom »eigentlichen« Problem Europas ablenke: dem mangelnden politischen Willen zur Zusammenarbeit.

About the lecturer
Ulrike Guérot is Professor of European Politics and Democracy Research at the University of Krems and founder of the European Democracy Lab in Berlin. Recent publications: Warum Europa eine Republik werden muss! Eine politische Utopie (Dietz 2016); Der neue Bürgerkrieg. Das offene Europa und seine Feinde (Ullstein 2017); Wie hälst du‘s mit Europa? (Steidl 2019).

Moderation
Pierre Monnet is directuer d'études at EHESS Paris and Professor of Medieval History at the Goethe University; since 2011 he is Director of the Institut Français d'Histoire en Allemagne in Frankfurt am Main. Since his dissertation (Paris 1994) and his habilitation (Paris 2002), his work has been dedicated to political and social networks in the Roman-German empire of the late Middle Ages and its cities.

Vortragsreihe EuropaDialoge/Dialogues d‘Europe
Die Vortragsreihe EuropaDialoge/Dialogues d’Europe wird vom Forschungskolleg Humanwissenschaften der Goethe-Universität und dem an der Goethe-Universität angesiedelten Deutsch-Französischen Institut der Geschichts- und Sozialwissenschaften – Institut Franco-Allemand de Sciences Historiques et Sociales gemeinsam veranstaltet und von Professor Sandra Eckert, Professor Matthias Lutz-Bachmann und Professor Pierre Monnet wissenschaftlich geleitet. Referent*innen der Reihe seit Oktober 2014: Hannes Androsch (Wien), Christophe Arend (Paris), Bruno Cautrès (Paris), Corine De-france (Paris), Sandra Eckert (Frankfurt am Main), Étienne François (Berlin), Udo Di Fabio (Bonn), Charlotte Galpin (Birmingham), Ulrike Guérot (Krems), Tim Guldimann (Zürich/Berlin), Christian Ehler (Straßburg), Franz Fischler (Innsbruck), Charlotte Galpin (Birmingham), Otmar Issing (Frankfurt am Main), Michèle Knodt (Darmstadt), Hans-Helmut Kotz (Frankfurt am Main), Jan Pieter Krahnen (Frankfurt am Main), Johannes Lindner (Frankfurt am Main), Hans-Jürgen Lüsebrink (Saarbrücken), Ulrike Lunacek (Wien/Straßburg), Thomas Maissen (Paris), Pierre Monnet (Frankfurt am Main), Hélène Miard-Delacroix (Paris), Lucia Puttrich (Wiesbaden), Thomas Piketty (Paris), Ulrich Pfeil (Metz), Daniel Röder (Frankfurt am Main), Sigrid Roßteutscher (Frankfurt am Main), Gisèle Sapiro (Paris), Jean-Frédéric Schaub (Paris), Wolfgang Schüssel (Wien), Sandra Seubert (Frankfurt am Main), Rudolf Steinberg (Frankfurt am Main), Ingeborg Tömmel (Osnabrück), Michael Werner (Paris), Michel Wieviorka (Paris), Heinz Wismann (Paris), Bénédicte Zimmermann (Paris).




Please register in advance: info@forschungskolleg-humanwissenschaften.de

Back to calendar of events