The Forschungskolleg Humanwissenschaften: Events

Friday, 21 September 2018 - Saturday, 22 September 2018
Venue: Forschungskolleg Humanwissenschaften, Am Wingertsberg 4, 61348 Bad Homburg v. d. Höhe

Forschungskolleg Humanwissenschaften and City of Bad Homburg vor der Höhe
Bad Homburg Conferences 2018: »Neue Perspektiven für Europa«

Bitte beachten Sie:
Da das Gespräch mit Jürgen Habermas (Freitag, 21. September 2018, 18 Uhr) ausgebucht ist, können Sie sich für diesen Veranstaltungsteil allein leider nicht mehr anmelden.

Yves Mersch, Mitglied im Direktorium der EZB, musste leider kurzfristig absagen. Er wird durch Dr. Jürgen Schaaf, ebenfalls EZB, vertreten.

Gilles Pécout, Rektor der Académie de Paris, musste ebenfalls leider kurzfristig absagen.

Programm:
Das Konferenzprogramm finden Sie hier.
Die Konferenzbroschüre mit detaillierten Informationen zu den Referentinnen und Referenten und zu den einezlenen Panels finden Sie hier.
Den Nachtrag zur Konferenzbroschüre mit Informationen über Ina Hartwig und Jürgen Schaaf finden Sie hier.

Teilnahme und Anmeldung
Die Teilnahme an der Bad Homburg Conference 2018 ist kostenlos. Zur besseren Disposition und wegen begrenzter Sitzplätze ist die Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung bis Montag, 17. September 2018 und unter Vorlage der Anmeldebestätigung am Veranstaltungstag möglich.
Bitte melden Sie sich per Email an unter: anmeldung@forschungskolleg-humanwissenschaften.de. Bitte geben Sie dabei deutlich an, zu welchem Veranstaltungsteil Sie sich anmelden möchten:

Freitag, 21.9.2018, 10.00 – 17:00 Uhr, erster Konferenztag (mit Mittagsimbiss)
Freitag, 21.9.2018, 18.00 Uhr, Gespräch mit Jürgen Habermas – ausgebucht
Samstag, 22.9.2018, 10.00 – 13.30 Uhr, zweiter Konferenztag

Zum Thema
Die Europäische Union befindet sich in einer schweren Krise. Die britische Entscheidung für den Brexit hat deutlich gemacht, dass viele Bürgerinnen und Bürger das Vertrauen in die Europäische Union als Garant für Wohlstand und Frieden verloren haben. So zeigen die aktuellen Debatten über die Flüchtlingspolitik, wie brüchig das geteilte europäische Wertegefüge ist, wenn eine gemeinsame Haltung vonnöten wäre. In vielen europäischen Ländern schlagen populistische Parteien nationalistische Töne an und gefährden so die Einheit Europas.

Trotz oder wegen der sich verbreitenden Europa-feindlichen Rhetorik bestimmen europapolitische Themen wie nie zuvor die Tagespolitik, und die Europäer sind angesichts des amerikanischen Isolationismus mehr denn je gezwungen, sich ihres Zusammenhaltes zu vergewissern.

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat weitreichende Reformvorschläge für die Europäische Union gemacht, die europaweit bisher nur halbherzig aufgenommen wurden. Die Bad Homburg Conference 2018 nimmt den Impuls von Macron auf, um in verschiedenen thematischen Podien neue Perspektiven für Europa zu diskutieren.

Über die Bad Homburg Conferences
Die Bad Homburg Conferences werden gemeinsam vom Forschungskolleg Humanwissenschaften der Goethe-Universität und der Stadt Bad Homburg veranstaltet. Sie finden ab 2017, zunächst über einen Zeitraum von fünf Jahren, einmal jährlich im Herbst am Bad Homburger Kolleg statt. Sie bieten ein öffentliches Forum der Reflexion über wichtige gesellschaftliche Fragen der Gegenwart und möchten Anregungen zur Gestaltung unserer Zukunft geben.



Back to calendar of events