Home Aktuelles Kalender
Drucken

Veranstaltung

Montag, 06.05.2013, 19:00 Uhr, Vortragsraum im Kolleggebäude

Forschungskolleg Humanwissenschaften
Abendvortrag

»Uno-Klimakonferenzen: Wer soll die Kosten des Klimawandels tragen?«


Redner
Professor Dr. Darrel Moellendorf ist Professor für Philosophie und Direktor des Institute for Ethics and Public Affairs der Universität an der San Diego State University (USA). Gegenwärtig arbeitet er als Senior Fellow der an der Goethe-Universität angesiedelten DFG-Kollegforschergruppe »Justitia Amplificata: Erweiterte Gerechtigkeit« am Bad Homburger Forschungskolleg Human-wissenschaften. Der Experte für Klimapolitik hat soeben sein Manuskript mit dem Titel Dangerous Climate Change: Values, Poverty, and Policy fertiggestellt. Das Buch wird 2013 bei der Cambridge University Press erscheinen.

Einführung
Professor Dr. Rainer Forst lehrt Politische Theorie und Philosophie an der Goethe-Universität Frankfurt. Er ist Mitglied des Direktoriums am Forschungskolleg Humanwissenschaften, Co-Sprecher des Exzellenzclusters »Die Herausbildung normativer Ordnungen« an der Goethe-Universität und stellv. Sprecher der an der Universität angesiedelten DFG-Kollegforschergruppe »Justitia Ampflifcata. Erweiterte Gerechtigkeit«.

Zum Vortrag
Bekannt sind die Gefahren, die die Veränderungen des Klimas für die Menschen mit sich bringen. Wer aber ist verantwortlich für den Schutz des Klimas? Und wer trägt die Kosten? Bei den jährlichen Uno-Klimakonferenzen werden zwei Prinzipien verhandelt: Nach dem Verursacher-prinzip (polluter-pays) sollen die Kosten in ein Verhältnis zu der CO2-Menge gesetzt werden, die ein Land emittiert und in der Vergangenheit emittiert hat. Nach dem Prinzip der Zahlungsfähigkeit (ability-to-pay) sollen die Staaten die Kosten übernehmen, die dazu in der Lage sind. In seinem Vortrag diskutiert Darrel Moellendorf die beiden Prinzipien und reflektiert ihre ethischen Grundlagen.

Um Anmeldung wird gebeten.
Bitte kontaktieren Sie Herrn Andreas Reichhardt: a.reichhardt@forschungskolleg-humanwissenschaften.de, Tel.: 06172/13977-16, Fax: 06172/13977-39.



Zurück zum Veranstaltungskalender