Drucken

Kolleg-Forschergruppe Justitia Amplificata

Justitia Amplificata (»Erweiterte Gerechtigkeit - konkret und global«) ist eine von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) seit 2009 geförderte Kolleg-Forschergruppe an der Goethe-Universität Frankfurt und an der Freien Universität Berlin. Sie wird von Prof. Dr. R. Forst (Frankfurt) und Prof. Dr. S. Gosepath (FU Berlin) geleitet. Seit ihrem Bestehen hat sie sich zu einem internationalen Zentrum der Forschung in der politischen Philosophie entwickelt. Zu den bisherigen Fellows zählen u.a. S. Benhabib, A. Buchanan, T. Christiano, K. Flikschuh, N. Fraser, W. Hinsch, F. Kamm, J. McMahan, F. Nullmeier, P. Pettit, T. Pogge, R. Schmalz-Bruns, H. Steiner, M. Williams, L. Ypi.

Forum für politische Theoretiker und Philosophen

Die Kolleg-Forschergruppe Justitia Amplificata befasst sich mit grundlegenden Fragen der Gerechtigkeit, die über den klassischen Rahmen von Theorien für Nationalstaaten hinausweisen. Justitia Amplificata ist ein Forum für politische Philosophen/innen, Theoretiker/innen und Wissenschaftler/innen anderer Disziplinen, welche zur normativen Gerechtigkeitstheorie sowie deren interdisziplinären Aspekten forschen. In dieser Forschungsumgebung werden unterschiedliche theoretische und methodologische Perspektiven in der politischen Theorie und Philosophie zum Thema der Gerechtigkeit in ein fruchtbares Gespräch miteinander gebracht. Zudem soll der Frage nachgegangen werden, ob und wie sich die Gerechtigkeitstheorie bereits auf grundlegender Ebene mit den Ergebnissen empirischer Forschung auseinandersetzen muss. 

Justitia Amplificata am Forschungskolleg Humanwissenschaften

Seit 2009 lädt Justitia Amplificata jährlich Fellows ein, deren Aufenthalt am Kolleg von einigen Wochen bis zu einem Jahr dauert. Justitia Amplificata verfügt dafür über verschiedene Fellowship-Programme, diese umfassen ein Postdoctoral Fellowship Programm für jüngere Wissenschaftler/innen, ein Senior Fellowship Programm für etablierte Wissenschaftler/innen sowie ein Visiting Fellowship Programm, welches kürzere Aufenthalte ermöglicht. Die Fellows stehen im steten Austausch mit den ständigen Mitgliedern der Gruppe, die über Büros am Forschungskolleg Humanwissenschaften verfügen. Dies macht das Kolleg zu einem Ort der kontinuierlichen Diskussion, des vertieften wissenschaftlichen Austauschs und der kritischen Reflektion.

Veranstaltungen von Justitia Amplificata am Forschungskolleg Humanwissenschaften

Justitia Amplificata veranstaltet regelmäßig Vorträge und Workshops am Forschungskolleg Humanwissenschaften sowie an den beiden beteiligten Universitäten. Eine Übersicht über Justitia-Amplificata-Veranstaltungen am Kolleg finden Sie hier. Ein Höhepunkt der Veranstaltungen ist die  Jahreskonferenz, welche im Sommer stattfindet. Sie wird von den jeweiligen Postdoctoral Fellows organisiert und bietet jüngeren und international renommierten Wissenschaftlern eine Plattform dafür, einen spezifischen Aspekt globaler Gerechtigkeitsfragen intensiv zu diskutieren. In den letzten Jahren beschäftigten sich die Teilnehmer der Jahreskonferenzen mit Themen wie globalem Pluralismus, globaler ökonomischer Gerechtigkeit und relationaler Gerechtigkeit. 

Weitere Informationen über Justitia Amplificata

Die zentrale Homepage der Kolleg-Forschergruppe Justitia Amplificata informiert über die Fellowship-Programme, die theoretischen und methodologischen Perspektiven der Forschergruppe sowie die Publikationen der Mitglieder und Fellows, die im Kontext der Forschergruppe entstanden sind.