Presseecho
rnPrivat war gestern: Intimes in der Kunst und Sorglosigkeit im Netzrnrn

Unter der Überschrift »Privat war gestern« berichtet die dpa über die Ausstellung »Privat«, die gegenwärtig in der Schirn Kunsthalle in Frankfurt zu sehen ist, und die öffentliche Abendveranstaltung »Das digitale Selbst«, die am 23. Oktober am Forschungskolleg Humanwissenschaften stattgefunden hat.rnrn

Hauptrednerin des Abends war die Philosophin Beate Rössler aus Amsterdam, die ein Buch über Der Wert des Privaten geschrieben hat. Diskutiert wurden ihre Thesen auf dem Podium mit den Bloggern und Autoren Chrisitan Heller und Kathrin Passig, dem Psychologen Christoph Engemann, dem Journalisten Konrad Lischka und dem Juristen Spiros Simitis. rnrn

Der dpa-Beitrag von Sandra Trauner wurde zur Grundlage von Artikeln in stern.de, Augsburger Allgemeine Zeitung, Wiener Zeitung Online, Mainpost.rnrn

Beitrag lesen

(FKH - 01.11.2012)