Zu Gast
rnrnDer »Kulturfonds Frankfurt RheinMain« und die »KulturRegion FrankfurtRheinMain«
rnBeide Gesellschaften tagen am Wingertsberg 4
rnrn

Nicht nur die Wissenschaftler aus aller Welt, sondern auch die Kulturträger der Rhein-Main-Region schätzen es, am Wingertsberg 4 in der Villa Reimers und dem Forschungskolleg Projekte und Zukunftsentwicklungen in entspannter, ungestörter Atmosphäre zu erarbeiten. Der Kulturfonds Frankfurt RheinMain und die KulturRegion FrankfurtRheinMain tragen wesentlich zur Identität der Region bei und optimieren die regionale Kulturarbeit.

rnrn

Der Kulturfonds, der getragen wird vom Land Hessen sowie kreisfreien Städten und Landkreisen in der Rhein-Main-Region, sichert und stärkt die künstlerische und kulturelle Substanz der Region und entwickelt deren internationale Sichtbarkeit. Unter der Leitung des Geschäftsführers Prof. Dr. Herbert Beck und im Beisein der Vorsitzenden des Kuratoriums Frau Staatsministerin a. D. Ruth Wagner fand auf Einladung der Werner Reimers Stiftung am Mittwoch, dem 24. August 2011 am Wingertsberg ein Autorenkolloquium zum »Phänomen Expressionismus« statt. Diese Veranstaltung gehörte zu einer Reihe ganz herausragender Kulturprojekte zum Expressionismus, die der Kulturfonds 2009–2012 in der Region FrankfurtRheinMain durchführt. Im kommenden Jahr wird die Reihe mit einer umfassenden Dokumentation abgeschlossen.

rnrn

32 Gemeinden und Städte in Hessen, Bayern und Rheinland-Pfalz sowie der Regionalverband FrankfurtRheinMain haben sich 2004 in der KulturRegion FrankfurtRheinMain zusammengeschlossen, um den rund 3,5 Millionen Menschen in der Region die kulturelle Vielfalt und die Schönheit des Landes zu erschließen. Dies geschieht durch Vernetzung kommunaler Kultureinrichtungen, gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit und Schwerpunktveranstaltungen wie z.B. die »Route der Industriekultur Rhein-Main« oder den »GartenRheinMain«. Am Donnerstag, dem 25. August 2011 hat die Gesellschaft unter Leitung der Geschäftsführerin Frau Sabine von Bebenburg ganztägig mit ihren Gremien in der Reimers Villa und dem Kolleg zu Zukunftsthemen getagt.

rnrn

Die Werner Reimers Stiftung ist gerne bereit – neben der wissenschaftliche Arbeit und den Vortragsveranstaltungen – als Scharnier zwischen der Region und der Welt der Wissenschaften im hiesigen Raum zu fungieren.

rnrnWolfgang Assmann (Vorstand der Werner Reimers Stiftung)
(FKH - 12.09.2011)