Goethe-Fellows
Die Frankfurter Rechtswissenschaftlerin Astrid Wallrabenstein wird zur Bundesverfassungsrichterin gewählt. Herzlichen Glückwunsch!

Heute wurde Frau Professor Astrid Wallrabenstein vom Bundesrat zur Richterin am Bundeverfassungsgericht gewählt. Sie übernimmt im Zweiten Senat die Richterposition von Andreas Voßkuhle. Zu dieser neuen Position gratulieren wir Frau Wallrabenstein, die dem Wissenschaftler-Kollegium des Forschungskolleg Humanwissenschaften der Goethe-Universität seit 2018 als Goethe-Fellow angehört.

Astrid Wallrabenstein ist seit 2010 Professorin für öffentliches Recht mit Schwerpunkt Sozialrecht an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. In ihren Forschungen beschäftigt sie sich besonders mit den deutschen und europäischen Strukturen des Gesundheitswesens, der Alterssicherung und der Grundsicherung sowie mit dem Migrationsrecht. Letzteres steht auch im Fokus ihrer Arbeiten, die sie im Rahmen ihres Goethe-Fellowships am Kolleg verfolgt. Unter dem Titel »Migration und Gerechtigkeit im Sozialstaat« befasst sie sich mit der Frage, wie Sozialstaaten unter modernen Migrationsbedingungen gestaltet werden können und sollen.

Seit 2012 ist Wallrabenstein Mitglied im Sozialbeirat der Bundesregierung und seit 2013 Richterin am Hessischen Landessozialgericht.

(FKH - 15.05.2020)