Menachem Fisch wurde zum Senior Fellow am Kolleg ernannt

Im März 2018 hat das Wissenschaftliche Direktorium des Forschungskollegs Humanwissenschaften Menachem Fisch zum Senior Fellow des Kollegs ernannt. Seine Anbindung ans Kolleg geht auf den Vorschlag von Christian Wiese (Martin-Buber Professor für jüdische Religionsphilosophie an der Goethe-Universität) zurück, der als Goethe-Fellow über »Wechselseitige Wahrnehmungen von Judentum, Christentum und Islam« am Kolleg arbeitet. Wiese freut sich, durch die Ernennung zum Senior Fellow Fischs Expertise für dieses Projekt gewonnen zu haben. Bereits 2017 haben Fisch und Wiese gemeinsam das Forum for the Study of Interreligious Dynamics am Kolleg gegründet.
















Menachem Fisch (Foto Uwe Dettmar); Christian Wiese (Foto Stefanie Wetzel)

Menachem Fisch ist Joseph and Ceil Mazer Professor em. für Wissenschaftsgeschichte und -philosophie und Direktor des Center for Religious and Interreligious Studies an der Tel Aviv University. Fisch hat umfassend über die Geschichte der britischen Mathematik, Philosophie und Physik im 19. Jahrhundert, die Theologie talmudischer Literatur und die Philosophie talmudischer Rechtsliteratur publiziert. Der Fokus seiner aktuellen Forschungen liegt auf den Grenzen normativer Selbstkritik, dem talmudischen Streit über Religiosität und der Historiographie des Übergangs von Rahmenkonzeptionen in der Wissenschaft. Fisch war Fellow u.a. am Queen’s College in Oxford, Trinity College in Cambridge, Wissenschaftskolleg zu Berlin, Institute for Advanced Study in Princeton, Collegium Budapest und dem Forschungskolleg Humanwissenschaften in Bad Homburg (2016/17). 2016 wurde er mit dem Humboldt-Forschungspreis ausgezeichnet; 2017 erhielt er die Ehrendoktorwürde des Fachbereichs evangelische Theologie der Goethe-Universität.

(FKH - 12.04.2018)