Auszeichnung
Hessischer Kulturpreis 2017 für Matthias Lutz-Bachmann und Volker Mosbrugger

Der Direktor des Forschungskollegs Humanwissenschaften Matthias Lutz-Bachmann wird gemeinsam mit dem Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft Volker Mosbrugger mit dem Hessischen Kulturpreis 2017 ausgezeichnet. Der Festakt zur Verleihung der Urkunden findet am 27. Oktober 2017 in der Universität statt.

Matthias Lutz-Bachmann
(Foto: Uwe Dettmar, Goethe-Universität Frankfurt)
Volker Mosbrugger
(Foto: Uwe Dettmar, Goethe-Universität Frankfurt)









Prof. Dr. Dr. Matthias Lutz-Bachmann lehrt am Institut für Philosophie der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Der ehemalige Vizepräsident der Universität ist seit 2012 Direktor des Forschungskollegs Humanwissenschaften in Bad Homburg. Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger ist Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung in Frankfurt am Main und lehrt am Fachbereich Geowissenschaften/Geographie der Universität.

Der Hessische Kulturpreis wird seit 1982 jährlich für besondere Leistungen in Kunst, Wissenschaft und Kulturvermittlung vergeben. Er ist mit 45.000 Euro dotiert und damit der höchst dotierte Kulturpreis der Bundesrepublik Deutschland.

(FKH - 26.09.2017)