Fellows
rnrnNeera Chandhoke erhält Stipendium am NMML (Nehru Memorial Museum and Library) in Neu Delhi
rn

rnrn

Die emeritierte Politikwissenschaftlerin Neera Chandhoke, früher Professorin an der Universität Neu Delhi und bekannt für ihre Arbeit am Begriff der Civil Society, war für ein halbes Jahr auf Einladung der DFG-Kollegforschergruppe »Justitia Amplificta« Fellow am Forschungskolleg Humanwissenschaften. Am ersten April begann ihre Arbeit für das NMML, das Nehru Memorial Museum and Library in Neu-Delhi. rn

rnrnrn

Die indische Regierung gründete die Institution im Jahr 1964, kurz nach dem Tod des ersten indischen Premierministers Jawaharlal Nehru. Angesiedelt in dessen ehemaligem Wohnsitz, ist die Erforschung moderner und zeitgenössischer Gesellschaftsgeschichte der leitende Auftrag des NMML. Zusätzlich vergibt die Institution in Zusammenarbeit mit dem Indian Council for Social Science Research Stipendien an ausgewählte Senior Wissenschaftler, um deren besondere Leistungen auf dem Gebiet der Politikwissenschaft zu würdigen. Das NMML ist bekannt für seine umfangreiche Bibliothek und seine umfassende Sammlung von Werken zur politischen Geschichte Indiens. Es fungiert außerdem als Archiv des Schriftwerks Mahatma Ghandis. Während ihres Aufenthaltes am NMML wird Neera Chandhoke weiterhin zu ihrem Thema »Politische Gewalt und Demokratie« forschen sowie eine Arbeit zu politschen Konzeptionen in der modernen indischen Politk beginnen – mit einem besonderen Fokus auf Ghandi.

(FKH - 22.04.2013)